Ein Blogthema, das zu Dir passt

Willkommen auf meinem neuen Blog Milles Choses, der sich rund um Mode, Bloggen und Do-it-yourself dreht. Die etwas schräge Kombination kommt nicht unbedingt daher, dass ich mich nicht entscheiden konnte, sondern entspricht genau den Themen, mit denen ich mich am besten identifizieren kann. Im ersten Post meines Blog-Tagebuchs, zeige ich euch, wie ihr das Blog-Thema findet, dass am besten zu euch passt.

Über Milles Choses und mein „Blog-Tagebuch“

Der Wunsch ein Blog-Tagebuch zu schreiben, in dem es wirklich um das Bloggen und der Arbeit im Content-Management geht, hatte ich schon länger – wirklich realisiert habe ich die Idee allerdings nicht. Der Grund dafür war, dass ich mit meinem Blog unzufrieden war und das Gefühl hatte, dass dieses Thema einfach nicht hineinpasste. Das Wirr-Warr an Themen, das ich dort abgearbeitet hatte gefiel mir nicht mehr. Außerdem wurde ich das Gefühl nicht los, dass die Beiträge teilweise nutzlos waren und ein wirklicher Mehrwert fehlte. Kurzum – ich konnte mich mit dem Blog nicht mehr identifizieren.

Nach einigem Herauszögern und Überlegen ist die Idee für Milles Choses entstanden, ein Blog, der Inspiration mit nützlichen Informationen verbindet. Neben Informationen zu aktuellen Trends, zeige ich auf Milles Choses, wie ihr diese günstig und einfach selbst machen könnt. In meinem Blog-Tagebuch suche ich Antworten auf die Fragen rund um Content-Management, Blog schreiben und Blog-Design, mit denen ich mich selbst sowohl aus persönlicher, als auch aus beruflicher Sicht täglich auseinandersetze.

Doch nun zurück zu der Frage, warum Identifikation mit dem eigenen Blog so wichtig ist:

Jeder Blog ist eine Marke, die sich in der Regel über einen bestimmten Namen, ein dafür typisches Design, ein Logo oder eine bestimmte inhaltliche Ausrichtung definiert. Jeder Blog hat dabei eine bestimmte Zielgruppe, das heißt Blog-Leser mit ähnlichen Interessen und Vorlieben oder einem Problem, das es zu lösen gibt. Andererseits ist es aber ebenso wichtig, sich selbst mit seinem Blog und den Themen über die dort geschrieben werden vollständig identifizieren kann.

Um beide Kriterien erfüllen, können euch die folgenden Fragen zu einer ersten Orientierung dienen:

  • Passt der Name des Blogs zum Content?
  • Entspricht der Content eigenen Interessen und Spezialgebieten?
  • Kann der Content in der geplanten Form umgesetzt werden?
  • Habt ihr die Zielgruppe genau definiert und eine Persona, also einen möglichen Blog-Leser visualisiert?
  • Könnt ihr euch mit diesem identifizieren?
  • Habt ihr die besonderen Merkmale eures Blogs sichtbar hervorgehoben (z.B. durch Design, einen zusätzlichen Banner oder eine bestimmte Menüstruktur)?

Diese Liste ist nach einiger Recherche und Nachdenken entstanden, wie ich meinen Blog in Zukunft gestalten möchte und hoffe sie hilft euch ebenso weiter wie mir. Wie seid ihr auf euer Blog-Thema gekommen und habt ihr weitere Tipps zur Themenfindung? Ich freue mich auf euer Feedback.

Alles Liebe,

Eure Natalie

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s